Hochwasser

Das Hochwasser in Kreinitz im Jahre 2002

Die Jahrhundertflut

Kreinitz ist schon oft vom Hochwasser heimgesucht wurden. Die schlimmsten Vorstellungen wurden aber im Jahre 2002 übertroffen.
Der Pegel der Elbe erreichte am 17. August 2002 um 16.00 Uhr eine Höhe von 9.45 m. Im Sommer sind das ca. 6,5 m über dem "Normalwert"
Anbei ein kurzer Auszug aus dem damals geführten online - Tagebuch bei www.kreinitz.de.
Mehr Auskunft gibt das Gästebuch zu dieser Zeit, einfach mal etwas blättern

zum Gästebuch

Auszüge aus dem online - Tagebuch
Bereits jetzt gilt unser Dank den Kameraden aller Feuerwehren der Gemeinde Zeithain,
besonders der Feuerwehr Jacobsthal für die gute Zusammenarbeit.

Seit dem 20.08. 2002 werden wir tatkräftig und kompetent von den Feuerwehren des
Landkreises Aichach - Friedberg unterstützt.

Dank auch allen Helfern von der Polizei und dem THW, sowie den engagierten Bürgern unseres
Dorfes, welche in den letzten Tagen die Feuerwehr durch ihre Einsatzbereitschaft hervorragend
unterstützten.

Weitere Unterstützung erhielten wir von den Feuerwehren aus Wülknitz, Zeithain, Zschaiten und
Neudorf und weiteren Feuerwehren.

Nicht vergessen wollen wir auch die Einwohner aus dem Nachbarort Jacobsthal, welche uns zahlreich unterstützten. Besonderen Dank an den Heimatverein Jacobsthal, der schnell mal die Gulaschkanone anwarf und die Kreinitzer mit leckeren Kesselgulasch versorgte. Dank auch dem Verein Gohrisch Heide vom Bahnhof Jacobsthal, der Verpflegungsfahrten unternahm.

Vielen Dank auch an die 15 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schönefeld
(bei Luckenwalde), welche uns am Sonnabend, den 31. August bei den
Aufräumungsarbeiten unterstützten. Wir werden uns dafür nochmal erkenntlich
zeigen. Ebenfalls waren an diesem Arbeitseinsatz auch die Jacobsthaler
Kameraden beteiligt, welche unseren überfluteten Keller ausräumten und den LO
wieder auf Vordermann brachten. Auf weitere gute Zusammenarbeit.

Am 04.09. besuchten uns 2 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Spansberg. Die Spansberger Feuerwehr wird unseren ehemaligen Wehrleiter bei der Renovierung seines überfluteten Hauses in vielfältiger Form unterstützen

Am 05.09. halfen uns die Klassen EH 01 und FKL 01 vom Institut für schulische und
berufliche Bildung (ISBB) aus Elsterwerda. 15 Teilnehmer säuberten den Radweg
und begannen mit der Beräumung des Kreinitzer Busches.

Bilder vom Hochwasser 2002

Herzlich Willkommen kann man da nicht sagen - beim Höchststand war das ganze Schild unter Wasser



Ein Blick von der anderen Seite 



Kreinitz wurde evakuiert 



In Richtung Schäferei 



Camp am alten Sportplatz - ein Teil der Einwohner blieb da



trostloser Blick vom Dachfenster 



schwere Technik im Einsatz 



ohne Worte 



In der Nähe des Gedenksteines (rechts) - direkt am Radwanderweg >> Hochwasserfotos: D. Süptitz



nach oben