Das Kreinitzer Museum macht mit einer Vielzahl von Ausstellungstücken auf sich aufmerksam. Neben Exponaten aus den
Anfangszeiten der Besiedlung von Kreinitz, der 300jährigen Geschichte der Schule, der Schifffahrt auf der Elbe und natürlich
auch Informationen zur aktuellen Dorfgeschichte ist der Hauptteil einem historischen Ereignis gewidmet.
Am 25. April 1945 trafen zwei Patroullien der US - Army im Raum Strehla - Lorenzkirch - Kreinitz auf Soldaten der Roten
Armee. Diesem historischen Treffen widmete sich schon zu DDR - Zeiten die Arbeitsgemeinschaft "Junge Historiker" unter
der Leitung von Frau Dorle Körnig. Es wurde eine intensive Forschungsarbeit betrieben und im Mai 1984 konnte der
damalige Berichterstatter Alexander Ustinov an seiner alten Wirkungsstätte in Kreinitz begrüßt werden. Zahlreiche Kontakte
bestehen noch bis heute. Jährlich findet in den Tagen um den 25. April eine Erinnerungsfeier am Gedenkstein statt.
Da der alten Wirkungsstätte des Museums (ehemalige Mittelschule Kreinitz) die Abrißbirne droht, bereitet der Kulturverein
Kreinitz e.V. mit weiteren engagierten Bürgern den Umzug in ein anderes Gebäude vor.
Über das Museum und den geplanten Aktivitäten gibt diese Seite einen kleinen Überblick.
ehemalige Mittelschule Kreinitz - hier befindet sich zur Zeit das Museum. Das Gebäude soll abgerissen werden
Der Gedenkstein an der Elbe - hier finden die jährlichen Gedenkfeiern statt.
Diese Holztafel erinnert an die Begegnung an der Elbe
Die Anfänge der geschichtlichen Aufarbeitung leiseten die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft "Junge Historiker"
unter der Leitung von Frau Dorle Körnig.
Es wurde ein intensiver Kontakt gehalten
Der Ursprung der Recherchen - ein historisches Ereignis
zahlreiche Dokumentationen berichten von der Begegnung an der Elbe
Eine Führung im Museum - ein Erlebnis für Jung und Alt
Für den Ausbau der Räume und die Einrichtung des Museums werden Spenden benötigt.
Wir sind für jeden Beitrag dankbar.

Kulturverein Kreinitz e.V.
Sparkasse Meissen
Bankleitzahl: 850 550 00
Kontonummer: 30 74 00 29 20
Einzahlungsgrund: Museum Kreinitz

Vielen Dank für Ihre Mithilfe




Kontakt:
Wer hilft mit?

Der Umbau unserer Räumlichkeiten für das Museum hat begonnen. Die Sächsische Zeitung berichtete am 29.06.09 über
unsere Aktivitäten. Natürlich ist so ein Projekt nicht ohne Eigenleistungen zu realisieren. Hier haben der Vorstand und die
Mitglieder des Kulturverein Kreinitz e.V. schon kräftig mit angepackt. Dennoch ist es noch ein weiter Weg bis zur Eröffnung
des Museums, sowohl in der Umbauphase, als auch beim Einräumen der Ausstellungsstücke. Wer dabei mithelfen möchte,
bitte beim Vereinsvorsitzenden Lothar Schubert (035264 / 97154) melden bzw. per mail über EMAIL - Button.
Wir freuen uns über jeden Helfer. Gerade die Begegnung an der Elbe im April 1945 ist ein historisches Ereignis, welches
unseren Ort eine unverwechselbare Einmaligkeit beschert hat. Nutzen wir diese Möglichkeit, um mit dem Museum auf diese
Besonderheit hinzuweisen und es zu einer Begegnungsstätte für geschichtlich interessierte Bürger werden zu lassen.
.
PS. Mittlerweile schon ein historischer Artikel. Aktuell stehen die Präsentationen der
Ausstellungsstücke im Mittelpunkt. Wer mitarbeiten möchte, bitte die oben genannte
Kontaktmöglichkeiten nutzen. In ca. 4 Monaten ist die Eröffnung geplant.
Kreinitz, den 11.12.2009
Hier geht es zum aktuellen Stand Umbau Museum Kreinitz
Stand 21.01.2010